Skip to main content

Ergonomisches Arbeiten am Pflanztisch

Am Pflanztisch wird zumeist viel Zeit in gebückter Haltung verbracht. Da ist es umso wichtiger, dass der Tisch die richtige Höhe hat. Einige Tricks helfen dabei, die richtigen Maße zu bestimmen.

Optimale Höhe bestimmen: So geht’s

Ein zu großer oder zu kleiner Pflanztisch führt im schlimmsten Fall zu Rücken- und Nackenschmerzen. Um das zu vermeiden, gilt es, die optimale Höhe zu bestimmen.

Dazu kann folgende Faustformel genutzt werden:

Körpergröße minus 90 bis 110 cm.

 

Wer 1,70 m groß ist, kann genau 100 cm abziehen, wer etwas größer oder kleiner ist, dementsprechend weniger oder mehr. Natürlich sollte die Höhe, die sich daraus ergibt, nur zur Orientierung genutzt werden. Je nachdem, ob Sie hohe Schuhe tragen und in welcher Sitzposition Sie arbeiten, müssen Sie weitere Dinge beachten.

 

Armwinkel als Orientierungshilfe

Ergonomisches Arbeiten am PflanztischDie richtige Höhe des Pflanztisches ergibt sich nicht nur aus der Körpergröße, sondern auch aus den individuellen Längen von Unterschenkel, Rumpf und Oberarm. Damit Sie dennoch die richtige Höhe ermitteln können, sollten Sie Ihre Rückenhaltung zur Orientierung nutzen. Ein Rundrücken ist grundsätzlich schlecht und sollte möglichst vermieden werden. Außerdem wichtig: Der Winkel zwischen Ober- und Unterarm sollt 90 Grad nicht unterschreiten. Idealerweise wird bei der Arbeit im Stehen eine Fußstütze verwendet und der Fuß, auf dem die Belastung liegt, regelmäßig gewechselt. Noch besser ist es, wenn immer wieder zwischen der stehenden und der sitzenden Position gewechselt wird.

Dadurch wird der Rücken entlastet und die Arbeit am Arbeitstisch ist insgesamt angenehmer. Ansonsten gilt: Wenn es sich angenehm anfühlt und die Schulter-Nackenmuskulatur entspannt ist, machen Sie alles richtig.